Austrieb

So spät wie selten (zumindest seit wir in der Branche aktiv sind...) begann der Austrieb dieses Jahr erst Ende April. Das lässt vermuten, dass wir etwas später als die letzten Jahre gewohnt, in den Herbst starten - aber warten wir mal ab, was der Sommer noch so bringt!

Die Triebe wachsen langsam, aber stetig - immerhin konnten wir dieses Jahr um die Eisheiligen ruhig schlafen. (Allerdings hat uns eine Frostnacht im Mai doch ein paar Triebe gekostet...)

Die Reben wachsen also, wir sind am Ausbrechen - d.h. wir entfernen manche kleinen Triebe entlang der Rute um mehr Platz für die einzelnen Triebe zu schaffen.

Der Sonne-Wolken-Mix hat zumindest der Begrünung gut getan. Jetzt freuen wir uns auf ein paar wärmere Tage und darauf, den Trieben beim Wachsen zuzusehen.


Herbst 2020

Rückblick

Alle Trauben sind seit dem 22. September zu Hause. Der Spätburgunder liegt noch auf  der Maische, einige Moste gären behutsam vor sich hin... unser Sektgrundwein, den wir am 3. September geerntet haben, ist schon fast durchgegoren.

Das Verkosten der Jungweine macht Spaß, wir  freuen uns auf die Weine aus  2020!

 

Am 3. September hat uns Viktor Zsuffa mit seiner Kamera begleitet und mal wieder  großartige Momente eingefangen - s. links. Danke Viktor!